top of page
  • AutorenbildBürgerverein Verler Westen e. V.

Vogelhäuser bauen für den Verler Westen

Am vergangenen Samstag, dem 14. Oktober hatten wir zur Bastelaktion eingeladen um Vogelhäuser zu bauen und damit eine Naturschutzaktion zu fördern. Nebenbei wurde das 1.500 Quadratmeter große Sonnenblumenfeld abgeerntet.


Rund 13 Kinder, in Begleitung von Eltern oder Großeltern werkelten an der frischen Luft und hatten sichtlich Spaß auf dem Hof Dahlkötter im Verler Westen. Die Idee zur Aktion hatte unsere 2. Vorsitzende Christiane Wemhöner, die eine Abordnung der Naturschutzbundes (NABU) mit ins Boot geholt hatte. Stefanie Klappenbach und Gerhard Wulfhorst vom NABU-Kreisverband Gütersloh brachten die Bastelsets für die Vogelhäuser mit und gaben praktische Tipps beim Bau.


Christiane Wemhöner (von links) vom Bürgerverein hatte die Idee zum Bau der Vogelhäuser und holte sich mit Stefanie Klappenbach und Gerhard Wulfhorst Fachleute vom NABU-Kreisverband ins Boot. Begeistert von der Aktion war auch Marita Güth (rechts) vom Bürgerverein

Es sind einige Kinder mit ihren Familien gekommen und unterstützen somit die heimische Vogelwelt. Mit den neuen Vogelhäusern werden Unterschlupf für heimische Vogelarten geschaffen. Damit die Vögel die Nisthilfen zum Beginn der Brutzeit Anfang März annehmen können, ist der Herbst die perfekte Zeit um diese bereits in der Natur zu befestigen. Zusätzlich zu den Holzhäusern haben wir vom Verler Westen noch 15 Vogelhäuser aus Beton angeschafft, da nicht jeder Vogel für seine Behausung Holz bevorzugt. Auch diese Häuser wurden im Verler Westen nach Absprache mit der Stadt Verl verteilt. Nachtrag: Aufgrund der tollen Unterstützung dieser Aktion vom NABU-Kreisverband spendet der Bürgerverein Verler Westen 100€ an den NABU-Kreisverband.





Sonnenblumenfeld geerntet – Sonnenblumenöl aus dem Verler Westen

Zusätzlich zur Bastelaktion wurde im laufe des Nachmittags auch das 1.500 qm große Sonnenblumenfeld abgeerntet.

Hier hat Vorstandsmitglied Ulrich Pollmüller alles im Blick. Die Körner waren locker genug und leicht zu ernten. Der Mähdrescher mit Schiffchen-Schneidewerk fing die Sonnenblumenkerne direkt auf und hatte nicht lange zu tun. Im Nu war das Feld abgeerntet. Inzwischen sind die Körner auch schon getrocknet und auf dem Weg zur Presse. Bis zu 320 Flaschen à 0,5 Liter könnten aus der Ernte gewonnen werden, wenn alles gut läuft. Das Sonnenblumenöl wird unter den Mitgliedern des Bürgervereins verteilt werden sowie beim Weihnachtscafé im Haus Henkenjohann am 29. November und bei der inzwischen beliebten Nikolausaktion am 10. Dezember zu erwerben sein.




68 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page